Link verschicken   Drucken
 

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport am 04.10.2017

Schulzendorf, den 06.10.2017

Zum Beginn der Sitzung hat die Geschäftsbereichsleiterin Soziales, Bildung und Kultur, Frau Meskat, informiert.

Freie Trägerschaft

Das Rechnungsprüfungsamt (RPA) hat das Vergabeverfahren über die Trägerschaft der Kita in der Ernst-Thälmann-Straße geprüft und dem Vergabevorschlag zugestimmt. Der entsprechende Bieter wurde über die Vergabeentscheidung informiert und der Auftrag wurde erteilt.

 

Stand Kitaauslastung

Am 01.10.2017 waren nicht alle Kitaplätze belegt. Allerdings sind die freien Kitaplätze bereits durch Verträge gebunden, bei denen die Betreuungszeiten in den nächsten Wochen beginnen. Nach den bisher abgeschlossenen Verträgen sind die Kitas zum 30.04.2018 vollständig belegt. Es liegen auch schon Anträge für die neue Kita in der Ernst-Thälmann-Straße vor.

 

 

Unter dem Tagesordnungspunkt 5 wurde über die Entwicklung der Kinderzahlen, Zuzüge, Abmeldungen sowie deren Auswirkung auf die Kita, Hort und Grundschulplätze gesprochen. Frau Meskat hat Belegungszahlen in den Betreuungseinrichtungen vorgelegt, nach denen eine Zunahme der Zahl der zu betreuenden Kinder feststellbar ist. Ein Zuwachs der Kinderzahl durch Zuzug ist nur schwer einschätzbar, da nicht genau festgestellt werden kann, wann ein Zuzug erfolgen wird. Einrichtungen können jetzt schon für einen Bevölkerungszuwachs durch die Bebauungsplangebiete geplant werden, tritt ein Zuzug in diesen Gebieten erst später ein, würden Einrichtungen ggf. längere Zeit leer stehen.

Die Entwicklungen werden weiter verfolgt.

 

 

Der letzte Tagesordnungspunkt des Abends handelte vom Umbau/Ausbau der Skaterbahn in der August-Bebel-Straße. Die Idee, die Skaterbahn zu erweitern und interessanter zu gestalten, fand bei Mitgliedern des Ausschusses Anklang. Zur Gestaltung möchte man Kinder und Jugendliche nach deren Bedürfnisse befragen. Über die Finanzierung muss auch nachgedacht werden.