Link verschicken   Drucken
 

Sitzung des zeitweiligen Ausschusses zur Horterweiterung und Kitaneubau am 23.01.2018

Schulzendorf, den 24.01.2018

Zum Beginn der Sitzung schlägt die Vorsitzende, Frau Mollenschott, eine Änderung der Tagesordnung vor. Die Tagesordnungspunkte 5 und 6 sollen gestrichen werden. Die Tagesordnung soll um den Tagesordnungspunkt „Schulerweiterung“ erweitert werden, es bestehe dazu ein Rede- und Informationsbedarf und es bestünde eine Dringlichkeit, denn man wolle in der Sitzung der Gemeindevertretung am 13.02.2018 zur Schulerweiterung eine Entscheidung treffen und man braucht die Erkenntnisse, die man mit diesem Tagesordnungspunkt gewinnen möchte.

Der Bürgermeister weist darauf hin, dass die Tagesordnung nicht erweitert werden dürfe, es wäre ein Verstoß gegen die Öffentlichkeit der Sitzung, denn es besteht dazu keine Dringlichkeit. Dieser Tagesordnungspunkt könnte in einer Sitzung des Ausschusses behandelt werden, die unter Berücksichtigung der Bekanntmachungsfristen vor dem 13.02.2018 einberufen werden kann.

Die Tagesordnung wird mit den Änderungen trotzdem bestätigt.

Von der Verwaltung werden keine Informationen vorgetragen, weil die Informationen in den Tagesordnungspunkten behandelt werden.

 

Unter dem neuen Tagesordnungspunkt 5 Sachstand Baugeschehen Hort hat der Architekt, Herr Schagemann, über den Stand des Baugeschehens der Horterweiterung berichtet. Zurzeit bestehen Probleme mit der Verlegung des Estrichs. Der Auftragnehmer hat die Arbeiten nicht ordnungsgemäß ausgeführt, teilweise musste bereits verlegter Estrich wieder aufgenommen werden. Die Neuverlegung wird wegen der notwendigen Trockenzeit einen Zeitverzug von einem Minimum von etwa 8 Wochen verursachen.

Fragen zum Projekt wurden beantwortet.

 

Der neue Tagesordnungspunkt 6 Schulerweiterung begann mit der Vorstellung des Ergebnisses der Arbeiten zur Vorbereitung der Planerausschreibung durch den Auftragnehmer sta². Konkret ging es um den Raumbedarf für die Schulerweiterung. Der Schulleiter, Herr Freese, erläuterte die Gründe für die Änderungen der Raumplanung in Bezug auf die Raumvorgabe des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 12.07.2017.

Weitere Fragen dazu wurden beantwortet.

 

Der letzte Tagesordnungspunkt des Abends handelte vom Sachstand Neubau einer Kita. Der Geschäftsbereichsleiter Bau, Herr Sonntag, erläuterte den Baustand der Kita in der Ernst-Thälmann-Straße, der in der Chronologie im Downloadbereich des Ratsinformationssystems den Mitgliedern des Ausschusses zur Verfügung steht.

Auch dazu wurden Fragen beantwortet.