Link verschicken   Drucken
 

Sitzung des Ortsentwicklungsausschusses am 04.04.2019

Schulzendorf, den 05.04.2019

Zum Beginn der Sitzung hat der Geschäftsbereichsleiter Bau und öffentliche Ordnung, Herr Sonntag, informiert.

Kita Löwenzahn

Die Teilabnahme für den zweiten Dachbereich (blauer Bereich / Bauteil D) erfolgte am 27.03.2019. Die Umrüstung nach Bauteil C (grüner Bereich) folgte am 28.03.2019. Die Arbeiten laufen reibungslos.

 

Schulerweiterung

Die Submission für die 1. Stufe für die Planersuche Schulerweiterung hat am 26.02.2019 stattgefunden, neun Bieter haben sich beworben, davon haben acht Bieter die Unterlagen auf dem Vergabemarktplatz bereitgestellt. Am 06.03.2019 wurden an vier Bieter die Absagen gem. § 62 Abs. 2 Nr.1 Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung – VgV) verschickt. Gleichzeitig erhielten am 06.03.2019 die restlichen vier Bewerber die Mitteilung, die 2. Stufe zum Verhandlungsverfahren erreicht zu haben.

Die zweite Stufe des Verfahrens beinhaltet die Einreichung eines Angebotes für die ausgeschriebenen Planungsleistungen sowie die Durchführung einer Verhandlung auf der Grundlage des § 17 VgV. Das Verhandlungsgespräch findet am 29.04.2019 im Rathaus statt. Im Vorfeld findet am 15.04.2019 die Submission der Stufe 2 statt und am 26.04.2019 tagt die Arbeitsgruppe zur Vorbereitung des Verhandlungsverfahrens.

 

Hort (Altbau) - Sanierung von 2 Gruppenräumen

In der 13. Kalenderwoche (KW) war das Akustikplanungsbüro GWJ aus Cottbus vor Ort und hat raumakustische Messung in den Gruppenräumen vorgenommen. Im Vorfeld fand ein Auswahlverfahren statt; sechs Firmen wurden angeschrieben und haben eine konkrete Aufgabenstellung erhalten. Damit die Akustikdecken eingebaut werden können, werden am 08.04.2019 sechs Bieter eine Vorabfrage erhalten, ob sie am Ausschreibungsverfahren teilnehmen wollen. Liegen die Unterlagen für die Akustikdecken von GWJ in der Gemeinde vor, erhalten die Firmen voraussichtlich in der 18. KW. die Leistungsverzeichnisse. Der Einbau der Decken soll voraussichtlich in der 22./23. KW erfolgen.

Im Mai/Juni ist die Erneuerung der Beleuchtungsanlage vorgesehen.

Für Maler und Bodenbelagsarbeiten wurden nach vorheriger Vorabfrage am 01.04.2019 die Leistungsverzeichnisse zur Verfügung gestellt.

Wegen fehlender Angebote von angefragten Firmen musste der gemeindliche Bauhof für den Rückbau einer Trennwand beauftragt werden.

 

 

Die einzige Beschlussvorlage des Abends handelte von der Verkehrsberuhigung Fürstenberger Straße. Die Fürstenberger Straße liegt bereits in einer Tempo 30 Zone. Allerdings berichten Anwohner davon, dass vermehrt in dieser Straße zu schnell gefahren wird. Es soll geprüft werden, welche baulichen Maßnahmen die Einhaltung der Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung gewährleisten können. Mitglieder des Ausschusses wünschten sich eine kleine Änderung des Inhaltes, die Herr Kolberg als Einreicher der Beschlussvorlage nicht übernommen hat. Man möchte zunächst Gespräche mit dem Straßenverkehrsamt abwarten.

Ein stimmberechtigtes Mitglied des Ausschusses hat der Gemeindevertretung die Zustimmung empfohlen, zwei Mitglieder waren dagegen, ein Mitglied hat sich enthalten.

 

 

Unter dem Punkt „Verschiedenes“ hat sich der Geschäftsbereichsleiter Herr Sonntag anlässlich der letzten Ausschusssitzung vor der Kommunalwahl für die Zusammenarbeit bedankt.

 

Die Unterlagen der Sitzungen findet man auf der Internetseite der Gemeinde unter „Bürgerinformationssystem“ und den jeweiligen Sitzungsterminen.