Link verschicken   Drucken
 

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport am 10.03.2020

Schulzendorf, den 12.03.2020

Zum Beginn der Sitzung hat die Geschäftsbereichsleiterin Soziales, Bildung, Kultur, Frau Wieczorek, informiert.

Zurzeit ist die Kitasachbearbeitung nur zu 50 % besetzt, in diesem Monat wird der Bereich wieder voll besetzt sein.

Die Personalgewinnung im Erzieherbereich hat nach wie vor eine hohe Priorität. Vorstellungstermine werden schnell vergeben, ausreichend viele Bewerbungen liegen aber nicht vor.

Es wird ein Interessenbekundungsverfahren für den Bau und Betrieb einer Kita vorbereitet. Der Bau sollte nachhaltig sein und großzügige Flächen für die Kinder bieten. Eine höchstmögliche Platzkapazität wird für die Einrichtung angestrebt. Für den Entwurf eines Erbbaurechtsvertrages wurde bereits mit einem Notar Kontakt aufgenommen.

Die Kitaplätze in den gemeindlichen Kitas und der Naturkita sind zum 01.08.2020 vollständig belegt. In der Kita Ritterschlag sind am 01.08.2020 noch acht Plätze frei, die aber dann auch absehbar besetzt werden. Ab dem 01.08.2020 können 84 Anträge auf einen Kitaplatz nicht befriedigt werden. Der Hort wird ab dem 01.08.2020 mit 344 Kindern belegt sein. Die Betriebserlaubnis gilt für 362 Plätze.

 

 

Unter dem Tagesordnungspunkt 5 wurde über den Stand der Schulerweiterung berichtet. Der Bauantrag wurde am 31.01.2020 gestellt. Das Brandschutzkonzept wurde erstellt. Die Planungen für Heizung, Lüftung, Sanitär und Elektro wurden abgestimmt. Es ist ein Erweiterungsgebäude geplant, das über das Erdgeschoss mit dem Bestandsgebäude verbunden wird. Die Verbindung erfolgt über den Essenraum, der dadurch gleichzeitig vergrößert wird. Die Erweiterung erhält acht Klassenräume, Teilungsräume und Therapieräume sowie ein neues Lehrzimmer.

 

 

Die erste Beschlussvorlage des Abends handelte von der Abschaffung der Ferienpauschale für den Hort. Die Kitasatzung sieht die Zahlung einer Ferienpauschale für die Erhöhung der Betreuungsstundenzahl im Hort während der Ferien vor. Da in den Ferien die Kinder zusätzlich vormittags betreut werden müssen, entstehen zusätzliche Kosten, die mit dieser Pauschale gedeckt werden sollen. Die Fraktionen SPD, CDU/FDP und Bürgerbündnis möchten diese Pauschale mit der nächsten Kitasatzungsänderung abschaffen.

Alle stimmberechtigten Mitglieder des Ausschusses haben der Gemeindevertretung die Zustimmung empfohlen.

 

 

Die zweite und letzte Beschlussvorlage des Abends handelte von der Bewilligung der Anträge nach der Förderrichtlinie Kultur, Jugend, Sport. Diese Förderrichtlinie ist auf der Internetseite der Gemeinde (www.schulzendorf.de) unter „Satzungen“ einsehbar. Verschiedene Vereine haben Anträge zur Förderung für das Jahr 2020 gestellt. Fragen zu den Anträgen wurden beantwortet.

Alle stimmberechtigten Mitglieder des Ausschusses haben der Gemeindevertretung die Zustimmung empfohlen.

 

 

Unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ wurde nichts vorgetragen.

 

Die Beschlussvorlagen und deren Anlagen sind auf der Internetseite der Gemeinde im Bürgerinformationssystem unter den jeweiligen Sitzungsterminen abrufbar.