Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Keine Gnade für die Wade! Ergebnisse zum Stadtradeln wiederholt gesteigert

Schulzendorf, den 17.10.2022

1.434 aktive Radler beteiligten sich

 

Der Landkreis Dahme-Spreewald sowie Eichwalde, Heidesee, Königs Wusterhausen, Luckau, Schönefeld, Wildau, Schulzendorf und Zeuthen waren drei Wochen lang beim Stadtradeln dabei. Schon zum sechsten Mal beteiligte sich der Landkreis Dahme-Spreewald an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ - diesmal gemeinsam mit den oben genannten Kommunen.

„Die Bedeutung des Fahrrades nimmt von Jahr zu Jahr zu.“, so Umweltdezernentin Heike Zettwitz. „Allein in diesen drei Wochen wurde viel für den Klimaschutz getan: es wurden 38 Tonnen CO2 eingespart. Eine tolle Leistung aller aktiven FahrerInnen egal welchen Alters.“

 

Aktuelle Zahlen zum Stadtradeln:

 

Angemeldete TeilnehmerInnen: 1.434 (2021: 1.267)

 

Gefahrene Kilometer: 244.050 km (2021: 221.000)

 

Einsparungen: 38 T CO² (2021: 32 Tonnen CO2)

 

Zeuthen und Schönefeld liegen in der Auswertung weit vorn: Schönefeld hat mit 48.785 km (von 244.050 km) die meisten Kilometer geradelt und 8 Tonnen (von 38 Tonnen) CO² eingespart. Wurden bei der ersten Teilnahme des Landkreises an der Aktion im Jahr 2017 schon 12.758 Kilometer von 71 Teilnehmenden geradelt, waren es im diesjährigen Wettbewerb im sechsten Durchgang bereits 244.050 km von 1.434 Teilnehmenden.

 

Die drei besten Teilnehmer aus Schulzendorf werden voraussichtlich am 09.11.2022 in der Sitzung der Gemeindevertretung geehrt.

 

Hintergrund

Seit 2008 wird das Projekt „STADTRADELN“ des Klima-Bündnisses zur Förderung des Radverkehrs von vielen Kommunen unterstützt. In diesem Jahr sind 2.172 Kommunen aus ganz Deutschland angetreten − ein deutliches Zeichen für alternative Mobilität. Die jährliche Kampagne soll Bürgerinnen und Bürger für das Radfahren im Alltag sensibilisieren und das Thema Fahrradnutzung stärker in den Fokus rücken. Mit diesem Engagement ist natürlich auch der Wunsch nach Radverkehrsförderung verbunden. Weitere Infos unter www.stadtradeln.de