Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport am 06.06.2023

Schulzendorf, den 08.06.2023

Zum Beginn der Sitzung hat der Bürgermeister informiert.

Kitabelegung

Die gemeindlichen Kitas in Schulzendorf sind belegt. Bis zum 31.07.2023 stehen 7 Kinder U3 und 9 Kinder Ü3 auf der Warteliste. Von diesen Kindern besuchen 8 eine Kita außerhalb Schulzendorfs und würden gern nach Schulzendorf wechseln.

Bis zum 31.12.2023 stehen 19 Kinder U3 und 17 Kinder Ü3 auf der Warteliste. Davon besuchen 12 Kinder eine Kita außerhalb Schulzendorfs.

Bis zum 31.07.2024 stehen 30 Kinder U3 und 20 Kinder Ü3 auf der Warteliste. Davon besuchen 12 Kinder eine Kita außerhalb Schulzendorfs. Das bedeutet, dass zurzeit insgesamt 30 U3 Kinder und 20 Ü3 Kinder keinen Kitaplatz in Schulzendorf erhalten können. Im Falle einer Verlängerung der Betriebserlaubnis der Interimskita könnten die 20 Kinder Ü3 die Interimskita besuchen.

Die Kitas Ritterschlag und Naturkita sind voll belegt. Die Kita Mirjam ist mit etwa 82 Kindern belegt.

 

2. Stelle Vertreterin der Schulleiterin

Die Schulkonferenz hat in ihrer Sitzung am 05.06.2023 ein einstimmiges Votum für Frau Hoffmeister für die zweite Stelle der Vertreterin der Schulleiterin abgegeben. Die Schulrätin wird das Ergebnis des Bewerbungsverfahrens dem Leiter des Schulamtes vorlegen, der dann eine Entscheidung treffen wird. Frau Hoffmeister könnte im nächsten Schuljahr die Stelle besetzen.

 

Schulfest

Die Grundschule Schulzendorf veranstaltet am 04.07.2023 von 15-18 Uhr ein Schulfest auf dem Schulgelände. Zu diesem Anlass kann der Erweiterungsbau auch durch die Öffentlichkeit besichtigt werden.

 

 

Unter dem Tagesordnungspunkt 5 wurde über das Treffen von Mitgliedern der Gemeindevertretung und Vertretern von Schulzendorfer Vereinen informiert, in dem es um Unterstützungsmöglichkeiten für die Vereine ging. Herr Dr. Kolbe hat berichtet, dass die Vereine grundsätzlich mit den Fördermöglichkeiten der Förderrichtlinie Kultur, Jugend, Sport zufrieden sind. Man habe sich über das Antrags- und Abrechnungsverfahren beklagt. Das sei sehr aufwendig. Vereine wünschten sich Räume und Freiflächen für Veranstaltungen. Im Ausschuss wurde diskutiert, ob nicht die Fördersumme erhöht werden sollte und anstatt Anträge zu stellen, vorbestimmte Summen als Budget vergeben werden sollen. Der Bürgermeister mahnte, die Fördersumme würde nicht immer ausgeschöpft, es könne demnach keinen Bedarf an einer Erhöhung der Fördersumme geben. Man verabredete sich, das Thema im Sommer in den Fraktionen zu diskutieren, und sich dann wieder in der zweiten Jahreshälfte damit zu befassen.

 

 

Der Erste Beschlussantrag des Abends handelte von der Satzung über die Versorgung mit Mittagessen und sonstiger Verpflegung der Kinder in Kitas. Nach dem Kitagesetz haben Eltern einen Beitrag für die Essenversorgung in den Kitas zu leisten. Dieser Beitrag soll der Eigenersparnis entsprechen, die eintritt, weil die Eltern kein Essen zubereiten müssen, wenn die Kinder in der Kita essen.

Die bestehende Satzung wurde im Jahr 2015 beschlossen. Der Beitrag liegt bei 1,50 € pro Mahlzeit. In den vergangenen Jahren wurden Beitragserhöhungen vom Landkreis empfohlen, in Schulzendorf aber nicht umgesetzt. Nun soll auf Vorschlag der Verwaltung der Beitrag auf 2,10 € pro Essen erhöht werden. Der Vorschlag wurde kontrovers diskutiert.

Vier stimmberechtigte Mitglieder des Ausschusses haben der Gemeindevertretung die Zustimmung empfohlen, ein Mitglied war dagegen, ein Mitglied hat sich enthalten.

 

 

Der zweite Beschlussantrag steht im Zusammenhang mit dem vorangegangenen Antrag. Die Kitasatzung soll an der Stelle geändert werden, die den Elternbeitrag für die Essenversorgung der Kinder des Hortes in den Ferien regelt. Nach kurzer Diskussion wurde abgestimmt.ortes in den Ferien regelt. Nach kurzer Diskussion wurde abgestimmt.

Vier stimmberechtigte Mitglieder des Ausschusses haben der Gemeindevertretung die Zustimmung empfohlen, ein Mitglied war dagegen, ein Mitglied hat sich enthalten.

 

 

Die Unterlagen zu den Sitzungen werden im Bürgerinformationssystem der Internetseite der Gemeinde veröffentlicht.