Link verschicken   Drucken
 

Tag des Ehrenamtes 06.12.2017

Schulzendorf, den 07.12.2017

Zum Tag des Ehrenamtes wurden in Schulzendorf fünf ehrenamtlich Tätige geehrt. Leider konnten zur Festveranstaltung, bei der der Bürgermeister die Ehrungen vornahm, nur drei der zu ehrenden erscheinen.

Anliegend werden die ehrenamtlichen Tätigkeiten beschrieben.

Frau Warnick

Frau Warnick ist naturverbunden und verfügt über ein scheinbar unerschöpfliches Wissen über die Natur und ihre Wechselwirkungen. Im Verein der Gartenfreunde und Eigenheimbesitzer ist Frau Warnick mit diesem Wissen ein fester Bestandteil des Vereinslebens und ihr „Osterspaziergang“ ist ein Markenzeichen geworden. Jährlich führt sie den „Osterspaziergang“ in und um Schulzendorf durch die Wald- und Feldflur. Dabei informiert sie die Teilnehmer über Eigenarten der Flora und Fauna am Wegesrand, auf die „normale“ Spaziergänger nicht kommen würden. Sie hält auch Vorträge über naturkundliche Themen und beobachtet aufmerksam die Veränderungen im natürlichen Umfeld von Schulzendorf. Frau Warnick ist aber auch bei den Ortschronisten aktiv. Dort fühlt sie sich für den Bereich „Geschichte der Landwirtschaft“ und für „Mensch und Natur“ verantwortlich.

Das Engagement kann gar nicht hoch genug bewertet werden, wenn man bedenkt, dass Frau Warnick auch ihre hochbetagte pflegebedürftige Mutter betreut.

Die Gemeinde Schulzendorf dankt Frau Warnick für ihr ehrenamtliches Engagement.

 

 

Herr Peters

Etwa jeder vierte Brandenburger wandert und wandern hier in der Region bedeutet, man geht die markierten Wege durch Wälder und über Wiesen. Diese markierten Wege sind auch deshalb markiert, weil Wanderwegewarte dafür sorgen, dass die Markierungen erhalten bleiben und ggf. erneuert werden. Die Wanderwegewarte gehen ihre Wanderwege regelmäßig ab und kontrollieren die Beschilderungen, malen Wegmarkierungen mit Farbe an Bäume und registrieren Vandalismus-Schäden. Ohne Wanderwegewarte wären die Wanderwege in der Region wohl nicht so beliebt, wie sie sind. Schulzendorf hat auch einen Wanderwegewart, der dieser ehrenamtlichen Tätigkeit nachkommt. Herr Peters ist dieser Wanderwegewart und kennt auch interessante Wanderwege in Schulzendorf, hat aber seinen Zuständigkeitsbereich außerhalb Schulzendorfs.

Die Gemeinde Schulzendorf dankt Herrn Peters für sein ehrenamtliches Engagement.

 

 

Frau Klinkenberg

Frau Klinkenberg ist vielen in Schulzendorf bekannt als „die Frau mit den Schuhkartons“. Über viele Jahre hat sie die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ unterstützt. Unterstützt heißt dabei: gefüllte Schuhkartons anzunehmen und für den Versand fertig zu machen, aber auch unzählige Päckchen mit großer Sorgfalt selbst zusammen zu stellen. Diese Sorgfalt wird auch von anderen geschätzt, für die Frau Klinkenberg Hunde betreut und sogar für eine Familie die Katzen, Vögel, und Igel versorgt, wenn diese selbst dazu nicht kommen.

Die Igel stellen jetzt eine Hauptaufgabe dar. Nun ist Frau Klinkenberg nämlich „die Frau mit den Igeln“, die die Igelstation in Königs Wusterhausen unterstützt.

Ganz nebenbei unterstützt Frau Klinkenberg noch Senioren beim Einkaufen und begleitet sie zu Arztbesuchen. Auch sie verfügt über den typischen „Sprachfehler“, nicht „nein“ sagen zu können.

Die Gemeinde Schulzendorf dankt Frau Klinkenberg für ihr ehrenamtliches Engagement.

 

 

Herr Holz

Herr Stefan Holz ist Jäger, nicht zufällig, denn sein Vater ist auch Jäger. Herr Holz Junior ist hier in Schulzendorf Ansprechpartner für die Gemeinde, wenn es um Begegnungen mit Wildtieren geht. Er hat so zu sagen das Erbe seines Vaters übernommen. Mit Herrn Holz wird die Situation besprochen, wenn wieder Wildschweine vermehrt im Ort auftauchen und Gärten und öffentlich Grünanlagen aufwühlen und zerstören. Herr Holz ist aber auch für Privatpersonen ansprechbar und gibt Ratschläge über Möglichkeiten des Schutzes vor Wildtieren. Für die Gemeinde ist er Helfer, wenn Bürger wilde Tiere in den Gärten melden. So hat er sich schon oft in fremden Gärten um sterbende Füchse oder verletzte Reiher gekümmert. Nach Feierabend und am Wochenende kann man auf ihn zählen. Gemeinsam mit anderen Jägern führt er auch Jagden durch, um den Wildtierbestand einzudämmen.

Die Gemeinde Schulzendorf dankt Herrn Holz für sein ehrenamtliches Engagement.

 

 

Herr Thoma

Es gibt viele Menschen, die sich ehrenamtlich für den Fußball engagieren. Die meisten stehen im Hintergrund und man nimmt sie kaum wahr, so lange, wie alles gut läuft und funktioniert. Sie werden erst identifiziert, wenn etwas nicht klappt, dann auch oft als Schuldiger, ob sie dafür verantwortlich waren oder nicht.

Bernhard Thoma ist einer von ihnen. Einer von denen, die im Sommer die Sprengeranlage auf dem Sportplatz aufbauen und umstellen, der sich um die Spielfeldmarkierungen kümmert, der nach den Kabinen und Duschen schaut und der sich noch dazu um Trainer, Spieler, Schiedsrichter, Bälle, Trikots und Bratwürste kümmert. Bernhard ist für die Gemeindeverwaltung ein verlässlicher Partner, dessen Herz nicht nur für die SG Schulzendorf, sondern für ganz Schulzendorf schlägt. Er findet auch in fast aussichtslosen Situationen Wege, um die städtepartnerschaftlichen Beziehungen zu fördern und Veranstaltungen für die Gemeinde zu unterstützen und durchzuführen. Als Vorsitzender der SG Schulzendorf ist er nicht nur Funktionär, sondern Praktiker und Mädchen für alles.

Die Gemeinde Schulzendorf dankt Herrn Thoma für sein ehrenamtliches Engagement.