Link verschicken   Drucken
 

Wahlhelfer gesucht

 

Für die Durchführung der Europa- und Kreistagswahl, sowie für die Wahl der Gemeindevertretung benötigt die Gemeinde Schulzendorf für den 26.05.2019 insgesamt ca. 72 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, die in einem der 8 Schulzendorfer Wahl- oder Briefwahlbezirken mitarbeiten. Für die Landtagswahl am 01.09.2019 werden ebenfalls ca. 56 ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht.

 

 

Wer kann ehrenamtlich in einem Wahlvorstand mitarbeiten?

 

Alle, die zur Kreistagswahl, sowie zur Wahl der Gemeindevertretung und Landtagswahl wahlberechtigt sind, also wählen dürfen.

Das heißt, jeder der das 16. Lebensjahr vollendet hat und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Für die Europawahl muss das 18. Lebensjahr vollendet sein. Bei verbundenen Wahlen, z.B. gleichzeitiger Durchführung der Europawahl mit den Kommunalwahlen gilt die höhere Altersgrenze.

 

 

Welche Aufgaben haben die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer?

 

Als Wahlhelfer/-in werden Sie als Mitglied eines Wahlvorstandes in einem der Wahlbezirke, welches aus dem Wahlvorsteher, stellv. Wahlvorsteher, Schriftführer und Beisitzer besteht, eingesetzt. Die dazu gehörigen Wahllokale befinden sich im Sitzungssaal des Rathauses Schulzendorf sowie 3 Wahllokale in der Mehrzweckhalle, der Begegnungsstätte „Butze“ und dem Speisesaal der Grundschule. Die zwei Briefwahllokale befinden sich ebenfalls im Trauzimmer, Raum 0.12 und Sozialraum, Raum 0.20 des Rathauses Schulzendorf.

 

 

Allgemeiner Wahlbezirk:

 

Die Mitglieder des Wahlvorstandes treffen sich alle am Wahlsonntag den 26.05.2019 bzw. am 01.09.2019 um 7:00 Uhr in ihrem Wahllokal.

 

 

Briefwahlbezirk:

 

Die Mitglieder treffen sich erst am Nachmittag zu dem im Berufungsschreiben genannten Zeitpunkt.

 

Grundsätzlich ist die Tätigkeit im Wahl-/ Briefwahlvorstand beendet, wenn das Ergebnis festgestellt wurde und die Abschlussarbeiten erledigt sind.

 

Für alle Wahlvorstände gilt: Genaue Angaben über die Dauer des Wahlhelfereinsatzes können nicht gemacht werden.

 

 

Was bekomme ich für meine Mitarbeit?

 

Die Tätigkeit in einem Wahlvorstand ist ein Ehrenamt. Sie erhalten hierfür ein Erfrischungsgeld in der Höhe von:

 

Wahlvorsteher/ -innen erhalten 70 € (Kommunalwahl 35 €, Europawahl 35 €)

alle anderen Mitglieder im Wahlvorstand erhalten 50 € (Kommunalwahl 25 €, Europawahl 25 €)

 

Für die Landtagswahl am 01.09.2019 werden die Aufgaben, Wahlbezirke und Wahllokale beibehalten. Als Erfrischungsgeld erhalten Sie als:

 

Wahlvorsteher/ -innen 35 €

alle anderen Mitglieder im Wahlvorstand 25 €

 

Die Auszahlung erfolgt am Wahlsonntag in bar.

Mitarbeiter der Gemeinde Schulzendorf erhalten darüber hinaus eine Dienstbefreiung im Umfang ihrer Einsatzzeit als Wahlhelfer gutgeschrieben.

 

Gemäß Erholungsurlaubs- und Dienstbefreiungsverordnung (EUrlDbV) § 12a Abs. 1 wird Beamten ein Tag Dienstbefreiung gewährt.

 

Für Getränke und Verpflegung ist gesorgt.

 

 

Wie erfahre ich, dass meine Mitarbeit benötigt wird?

 

Die Einteilung der Wahlhelfer/-innen in die entsprechenden Wahlbezirke (Wahllokale) erfolgt per Berufungsschreiben spätestens 5- 6 Wochen vor dem Wahltermin. In diesem erhalten Sie alle wichtigen Informationen. Die Wahlhelferschulung findet voraussichtlich am Dienstag den 14.05.2019 um 18.30 Uhr im Sitzungssaal, Raum 1.01 des Rathauses Schulzendorf statt.

 

 

Wie kann ich mich melden?

 

Sie füllen die Bereitschaftserklärung für die Europa- und Kreistagswahl, sowie für die Wahl der Gemeindevertretung und Landtagswahl aus, senden uns diese zeitnah zu oder geben sie im Raum 1.15/1.14 ab.

 

Wenn Sie selbst nicht mitarbeiten können, informieren Sie bitte auch mögliche Interessenten.

 

Unsere Kontaktdaten:

 

  1. 2.1. Simone Braun Raum 1.14 Tel. 033762/ 43129
  2. 2.1. Cathleen Göldner Raum 1.15 Tel. 033762/ 43132

 

 

Für Ihre Bemühungen bedanken wir uns im Voraus recht herzlich.