Link verschicken   Drucken
 

Patronatskirche Schulzendorf

Vorschaubild

Ansprechpartner: Frau Krägel

Dorfstr.
15732 Schulzendorf

Geschichtliches: Die 1865/66 erbaute Patronatskirche am Dorfanger im Altdorf Schulzendorf ist auf Initiative des Vereins zur Wiederherstellung der Patronatskirche und des Dorfangers e. V. und der Gemeinde Schulzendorf vor dem Verfall gerettet worden. Sie ist zu einer Kulturstätte mit unverwechselbarem Ambiente geworden. Seit 2005 finden dort kulturelle Veranstaltungen statt.

Aufgaben und Angebote: Kulturelle Veranstaltungen und Ausstellungen


Veranstaltungen

29.09.​2019
16:00 Uhr
Podium junger Künstler
Im Benefizkonzert zugunsten der Restaurierung der Patronatskirche spielen Kinder und Jugendliche, die sich in der Ausbildung an irgendeinem Instrument befinden. Ihnen wird damit eine Möglichkeit (ein Podium) geschaffen, ihr gerade auftrittsreif ... [mehr]
 
24.10.​2019
19:30 Uhr
Maria Kaulbarsch & Band
Talkin’ Ella – 100 Jahre alt wäre Ella Fitzgerald 2017 geworden. Zu diesem einzigartigen ... [mehr]
 
14.11.​2019
19:30 Uhr
Fiddle Folk Family
Mit Fiedel, Bass und Brummtopf Die einzigartige 5köpfige Familienband „Fiddle Folk Family“ ... [mehr]
 
06.12.​2019
16:00 Uhr
Eine Weihnachtsgeschichte
Sie ist – neben der Geschichte von Jesu Geburt – die vermutlich meisterzählte Geschichte der ... [mehr]
 
07.12.​2019
16:00 Uhr
Adventskonzert
Verein zur Wiederherstellung der Patronatskirche und des Dorfangers Schulzendorf e.V.) Der Gemischte Chor der Chorgemeinschaft Eichwalde e.V. gestaltet traditionsgemäß ein Adventskonzert. [mehr]
 
08.12.​2019
15:00 Uhr
Weihnachtliche Töne
Die Rasselbande, der Kinder und Jugendchor und GosPop der Chorgemeinschaft Eichwalde e.V. und Klaus Sedl lassen Weihnachtliche Töne erklingen. Eintritt: Tageskasse 7€ , Kinder von 7-14 Jahre 3€ / im Vorverkauf 6€ bzw. 3€, ... [mehr]
 
12.12.​2019
19:30 Uhr
Wei(h)nachtslesung
Mitglieder des Vereins lesen Kurzgeschichten. (Verein zur Wiederherstellung der Patronatskirche und des Dorfangers Schulzendorf e.V.) [mehr]
 
 

Fotoalben